Was man muss

Man “muss” gar nichts erreicht haben. Es reicht die Matratze auf dem Boden im WG-Zimmer mit 20, 30, 40 oder auch 80, wenn man dafür etwas macht, was man liebt, auch wenn man damit kein großes Geld verdient. Man “muss” keine Beziehungen gehabt haben, Affären, One-night-Stands. Du bist nicht “prüde”. Du bist du. Keine Reisen in ferne Länder, wenn man lieber nach Dänemark fährt. Du musst dir kein neues Smartphone kaufen, weil das, was du jetzt hast schon ein halbes Jahr alt ist und damit nicht mehr aktuell. Man muss nicht aktiv auf sozialen Medien sein. Es gibt keine Bücher, die jeder gelesen haben muss. Keine Sexstellungen, Saftkuren, Apps, Haarfrisuren, Diäts, Enemas, Datingseiten, überteuerte “Szene-Getränke” in “In-Bars”, die jeder probiert haben muss. Keine Filme und Serien, die jeder gesehen haben muss. Es gibt keine Fremdwörter, die man kennen muss. Du bist dann nicht mehr oder weniger klug. Es ist egal, ob du mit 14 von der Schule abgegangen bist oder einen Dr. Pr-Titel hast. Du bist deshalb nicht mehr oder weniger “wert”, weil es ja doch jemanden gibt, dessen Gesicht erleuchtet, wenn es dich sieht. Das kann auch “nur” dein Hund sein. Oder du selbst im Spiegel. Ist doch egal. Liebe ist Liebe. Du musst keine Model-Maße haben oder “heiße Kurven”. Es reicht ein gutes Herz und ein bisschen Verstand, wenn möglich. Du musst nicht heiraten wollen oder Kinder haben wollen, aber es ist schön für dich, wenn du willst. Du musst wissen, was dich glücklich macht und womit du andere glücklich machst. Du musst nicht immer erreichbar sein, wenn du mal ein bisschen Zeit für dich brauchst. Du musst dich nicht immer für andere klein machen. Du kannst auch mal an deine Träume glauben. Und an dich. Du musst keine teure Kleidung tragen. Du musst dir kein teures Auto kaufen. Du musst dich nicht in einem dritte-Welt-Land “selbst finden” oder über jene spotten, die dort helfen wollen. Du musst dich nicht für Lücken im Lebenslauf schämen, weil es einfach nicht mehr ging und du dir Zeit für dich nehmen musstest. Du musst keinen Schönheitsidealen entsprechen oder alles erreicht haben, was Gleichaltrige erreicht haben. Du musst dich mit niemand messen. Es sei denn du bist Sportler oder arbeitest beim Vermessungsamt. Du musst keine Million “Follower” haben und keine Likes. Du musst keine peinlichen blauen Verifiziert-Häkchen haben außer du bist Beyoncé oder Produkte von Apple. Es gibt keine “Stimme unserer Generation”. Es gibt keine Wahrheiten für alle. Keine Universalträume. Du musst nicht Geld anhäufen und Statussymbole. Schöne Erinnerungen, den Moment genießen und sich auf etwas freuen, sind viel besser. Such Freunde und keine Konkurrenten. Trau keinen Werbeversprechen und Werbegesichtern und den meisten Politikern. Wenn du dich selbst rettest, rettest du auch ein bisschen die Welt, denn du bist ein Teil davon. Tu Gutes für andere, aber auch für dich selbst.