Single-Ratgeber

Als Mädchen oder junge Frau hat man es nicht leicht. Man denkt, man braucht unbedingt einen festen Freund, möchte auch endlich mal verliebt sein wie bei Disney und Hollywood und schnackseln möchte man sowieso, denn das Jungfernhäutchen muss weg wie die Mauer damals in der DDR, falls man es beim Bockspringen nicht schon zerrissen hat oder es bei einer anderen Aktivität verloren gegangen ist. Das kann schon mal passieren. Was soll man auch mit dem Fetzen Haut? Minimalismus ist jetzt in. Es muss endlich weg und da ist es doch gut, wenn sich ein männliches Wesen dazu bereiterklärt es mit seinem fleischigen Liebesstab zu durchbrechen.

Auch als erwachsene Frau hat man es nicht viel leichter, denn auch da wird erwartet, dass man sich einen Mann angelt, weil man sonst eine alte Jungfer ist, eine crazy cat Lady, und bitte nicht die biologische Uhr vergessen, die in unerträglicher Lautstärke tickt und so ab 25 ist man “undatable”, weil man nur noch wie eine Versessene Hochzeitskleider, Hochzeitslocations und Namen für die zukünftigen Kinder nach dem ersten Date aussucht und somit das arme, freiheitsliebende, männliche Geschöpf einengt und vergrault oder die schreckliche Frau denkt nur an ihre Karriere und nicht an Kinder und heiraten. Typisch Frau eben. Von Hormomen, Hysterie und kindlichen Denkbemühugen gelenkt.

Man munkelt unter vorgehaltener Hand, dass es irgendwo weit entfernt Frauen gibt, die das Single-Dasein genießen und behaupten glücklicher als Singles zu sein statt sich mit faulen, bindungsscheuen, pornoverseuchten oder gar gewalttätigen Riesenbabys herumzuärgern. Diese Frauen haben sicherlich ihre Tage oder PMS. Anders kann man sich dieses Phänomen nicht erklären, denn einen Mann an seiner Seite zu haben, ist bekanntermaßen die einzige Erfüllung für ein devotes Weibchen.
Die meisten männliche Wesen haben durchaus ihre Vorteile und gut zum Kuscheln und Filme gucken sind männliche Geschöpfe meistens auch, wenn sie nicht stinken und laut aus dem Mund atmen (ohne eine Atemstörung zu haben, denn dafür kann Mann ja nichts außer er ist Raucher) oder bei Instagram 100 halbnackten Damen und Ex-Freundinnen folgen und meinen das sei gar nicht “trashy” und frau sei eine eifersüchtige Furie, falls sie das stört und sie ist nicht locker drauf wie die Ex-Freundin, die im Übrigen letztes Wochenende zu Besuch war und man hat im selben Bett nackt geschlafen und da sei ja nichts dabei und wenn man deshalb schon wieder eifersüchtig ist, dann soll man eben zur Therapie und ja, falls man keinen Getränkefilter hat und zu vornehm für Leitungswasser ist, ist es auch durchaus angenehm, wenn ein männlicher Mensch frau die Wasserkästen hochschleppt. Von dem Öffnen besonders hartnäckiger Einmachgläser ganz zu schweigen.

Wie kommt man jetzt aber nur an so ein Wesen? Es gibt weltweit Millionen von Singles. Mit diesem Ratgeber wird sich das nun ändern.

 

1.

Tragen Sie keine Unterwäsche. Schneiden Sie sich zwei Löcher in Ihr Shirt in der Brustgegend und ein großes in der Hinterngegend. Stellen Sie sich an ein geöffnetes Fenster in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung und drehen Sie sich im Minutentakt. So können Sie Männer anlocken, die sowohl Brüste als auch Hintern bevorzugen. Sie haben “innere Werte”? Der Durchschnittsmann sieht nur mit dem Penis gut. Warum nicht gleich nackt? Es ist jetzt Erkältungssaison. Man muss auch ein bisschen vernünftig sein oder denken Sie, dass Sie bei der Partnersuche Ihre Chancen mit roter Schnupfnase und Bazillen steigern? Ich beginne jetzt schon langsam zu verstehen, warum Sie noch Single sind. Mit diesem besserwisserischen Getue kommen Sie jedenfalls nicht weit.

 

2.

Die meisten Männer sehen sich heutzutage ungefähr zehn Stunden lang am Tag Pornos an und denken die Klitoris sei eine griechische Insel. Alles ganz normal. Nehmen Sie einen Karton und legen Sie diesen irgendwo an einer guten Stelle aus. Schreiben Sie in großen Lettern “Pornos” auf besagten Karton und bauen Sie eine Falle. Verstecken Sie sich in unmittelbarer Nähe und nun heißt es nur noch kurz warten bis ein männliches Wesen nach dem Köder schnappt und in Ihre Falle fällt. Schon haben Sie einen Freund und potentiellen Ehemann.

 

3.

Suchen Sie sich eine neue, weibliche Freundin. Warum denn das? Sie suchen doch einen Mann. Dazu komme ich noch. Es reicht es aber so langsam? Üben Sie sich bitte ein bisschen in Geduld. Ihre neue Freundin sollte eine Affäre mit einem verheirateten Mann haben oder der in einer Beziehung ist. Erklären Sie, dass Sie nun auch mit diesem Mann zusammen sind, da er ja ohnehin wie ein Wanderpokal beim Fußball weitergereicht wird und da macht es ja nichts, wenn Sie auch noch von diesem bepenisten Flittchen Gebrauch machen können. Falls man sich weigert, Sie aufzunehmen, weil man auf einmal doch nicht so gerne teilt, können Sie es ja mit Erpressung versuchen, denn die Frau Ihres neuen Schatzes würde sicherlich gerne wissen, was ihr Mann mit Ihrer Freundin so treibt.
Ein kommunaler Mann ist auch durchaus positiv zu betrachten, denn man hat ja viel mehr Zeit für seine Hobbys, da der Mann seine Zeit auf seine Frauen aufteilen muss und Dauerlügen und mangelndes Moralverständnis auch mal müde machen können und Treffen abgesagt werden. So sind Sie Teil einer romantischen Chlamydia Connection und nicht mehr ohne Mann. Wenn Sie süße Pärchen-Fotos beim Fotografen machen, bekommen Sie vielleicht sogar noch einen Rabattcode.

 

4.

Gehen Sie an Orte an welchen es mehr Männer als Frauen gibt. Warum? Da ist die Konkurrenz selbstverständlich kleiner. Gehen Sie nur noch zu einem Männerfriseur. Dieser verpasst Ihnen eine nicht so schöne Frisur? Seien sie nicht so eitel. Weitere gute Orte, um Männer in der Überzahl zu treffen sind Swingerclubs, aber auch der örtliche Schwulenclub. Falls es keinen in Ihrer Stadt gibt, fahren Sie mit der Bahn oder einem Fernbus in die nächstgelegene Stadt, wo Sie fündig werden können. Einfach mal bei den entsprechenden Anbietern nachfragen, wo es den nächsten Club gibt und ob sie eine gute Verkehrsanbindung empfehlen können. Schildern Sie ihre verzweifelte Lage und sagen Sie, dass Sie auf Männersuche sind und falls man ein Herz hat, wird man Ihnen vielleicht eine billigere Fahrkarte zukommen lassen. Desweiteren können Sie es ja auch in einer Chefetage versuchen. Gut, dass die leidigen, behaarten Feministen-Weiber, die gläserne Decke noch nicht gänzlich überwunden haben und dort noch Männer-Überschuss herrscht.

 

5.

Falls Sie eine lebhafte Fantasie haben, können Sie einen Freund erfinden, der in einer selbstgebauten Hütte im Regenwald Südamerikas wohnt und deshalb nicht zum gemeinsamen Kinoabend mit Ihren Freunden kommen kann, endlich sind sie offiziell kein Single mehr und weg vom Markt und niemand wird Sie drängen sich einen Freund zu suchen. Falls man doch noch fragt, wann Sie sich verloben und heiraten, können Sie erzählen, dass Ihr Liebster sich beim Hüttenbau leider versehentlich die Hände mit einer Machete abgehackt hat und deshalb keinen Ehering tragen kann und sie auch nicht heiraten. Sie sind da eher traditionell und ohne Ehering geht es nun mal nicht für Sie. Leider haben Sie auch den Fehler gemacht, dass Sie dem Häuptling seines Stammes und den Freunden Ihres Freundes sowie der Familie Bilder von Ihren Freunden und Liebsten gezeigt haben und Menschen, die Ihrem Freund am nächsten stehen, haben Ihre Freunde und Ihr nörgelndes Umfeld, dass Sie zum Heiraten zwingen möchte, für unfassbar hässlich befunden und nun schämen Sie sich und wissen nicht, wie das erst bei einer Hochzeit wäre. Sie möchten ja nicht, dass sich die Hochzeitsgäste aus Südamerika vor lauter Ekel übergeben müssen bei so viel deutscher/deutsch mit Migrationshintergrund -Hässlichkeit. Als Sie dem Häuptling Ihres Freundes und den übrigen Dorfbewohnern die Fotos zeigten, kam es zu einer Massen-Übelkeit im Dorf und das wollen Sie nicht wieder riskieren. Sie fühlen sich immer noch dafür verantwortlich. Der Bruder Ihres Freundes war so aufgebracht, dass er sogar zu den Krokodilen springen wollte. Man konnte ihn nur noch gerade so davon abhalten.

 

6.

Gehen Sie in einem Club am Wochenende, übergeben Sie dem DJ Geld und fordern Sie ihn dazu auf, dass die Tanzfläche für Sie geräumt wird und ein Scheinwerfer auf Sie zeigt. In Endlosschleife soll nun der DJ von Beyoncé “All the single ladies” spielen, während Sie lasziv dazu tanzen und auf Ihren Ringfinger zeigen. Ein Mann wird schon anspringen.

 

7.

Lesbianismus ist wie hetero sein nur meistens besser. Wussten Sie, dass Frauen, die in einer lesbischen Beziehung sind, viel öfter Orgasmen beim Sex haben als Frauen in einer heterosexuellen Beziehung? Das spricht doch für sich. Falls Sie dem heteronormativen Druck nicht entkommen können, können Sie sich doch einfach eine süße, ausländische Lesbe zulegen, die kein Deutsch spricht und wie ein Tomboy aussieht oder ein Drag King ist und schon haben Sie einen “Freund”, von dem Sie Bilder bei den öffentlichen Netzwerken posten können und niemand wird Sie mehr fragen, wann Sie endlich einen Freund finden.
Die ungefähr zehn Orgasmen am Tag vs. Orgasmen vortäuschen und mehr Hausarbeit ( https://www.ndr.de/themenwoche/gerechtigkeit/Geschlechterrollen-Wer-macht-mehr-im-Haushalt,gerechterhaushalt100.html ) sind auch nicht zu verachten.

 

8.

Hängen Sie Plakate mit Ihrem Bild und Überschrift “Suche Mann” mit Ihrer Telefonnummer überall in Ihrer Stadt auf. Tinder und sowas ist doch alles durchgekaut und außerdem ist ja nicht jeder bei Dating-Apps angemeldet, aber die meisten gehen ab und zu mal vor die Tür und dort wird ihnen sicherlich Ihr liebliches Anlitz auffallen. Das hat auch den Vorteil, dass Sie von einer Modelagentur entdeckt werden können und wenn das Geld fließt, dann läuft es auch mit den Männers, denn dann können Sie sich bei einer kostenpflichtigen Elite-Dating-Seite anmelden, einen Millionär kennenlernen, alle Ihre Freunde neidisch machen und eine Reality-Show wie die Geissens bekommen.

 

9.

Suchen Sie online Bilder von Bodybuildern und zu Gewalt bereit aussehenden Männern und speichern Sie diese in Ihrem Handy.
Ein Mann wagt es mit Ihnen zu reden? Sagen Sie ihm, dass das in Ihrer Religion oder in Ihrem Ursprungsland bedeutet, dass sie heiraten müssen oder Ihre männlichen Religionsbrüder werden nicht zu beigeistert sein. Ihr Großvater sitzt momentan im Gefängnis, aber vor den anderen müsste man schon ein bisschen Angst haben. Erzählen Sie von Ihrem Cousin, der den Spitznamen Mike Tyson hat oder von zwei weiteren Cousins, die momentan zerstritten sind, weil man sich nicht einig darüber wird, wer mehr Gewaltpotential und Testosteron hat. Ihr neuer Ehemann wird sicherlich glücklich darüber sein, dass er bald kostenlosen Kampftraining-Unterricht bekommen kann und in die Gesetze der Straße eingeweiht wird.

 

10.

Kaufen Sie sich einen Stempel und ein Stempelkissen und stempeln Sie munter “Meins” auf die Stirn des Objekts ihrer Begierde. Sie sind ein Bad Girl? Geben Sie sich als Tätowiererin aus. So können Sie ihr Männchen dauerhaft an Sie binden. Vom wegen “Generation beziehungunfähig” und so. Ein gebrandmarktes Männchen ist leichter zu halten.

 

Es kann mit diesen erstklassigen Tipps nur noch gut laufen bei der Partnersuche. Danke, dass Sie diesen Guide gelesen haben, der nur 500 Euro kostet. Sie haben sich mit dem Lesen damit einverstanden erklärt diesen Betrag zu bezahlen. Bitte geben Sie umgehend Ihr Zahlverfahren ein.

Tinder

So stelle ich mir Tinder vor

 

Malte-Erik, 26: “Öhm ja, ich hatte schon voll viele Tinder-Dates und so, ja. Das letzte war schrecklich. Das lief erst mal so voll gut, die sah voll gut aus und war auch übelst klug und so, weil beim Date meinte sie so: “Omg ja, wir sind irgendwie voll die verlorene Generation und so. Weil, weißt du so, wir haben so krass viel Verantwortung und so. Welchen Filter nehme ich bei Instagräm, soll ich meinen Ex-Freund bei Facebook als Freund löschen, weil ich jetzt mit seinem Bruder zusammen bin, ist es uncool, wenn ich zu einem Vortrag in meiner Uni von Michael Nast gehe, obwohl sein Buch doch so voll wichtig ist und so, aber mein Ex-Freund meinte, der wäre irgendwie uncool, hm, und Michael Nast ist doch irgendwie so voll süß und ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll, ich habe doch schon die Karten für Michael Nast, hm ja und soll ich lieber einen Mode- oder Food-Blog haben, zu welcher Fäschn Week soll ich gehen, welchen Detox Tea kaufen und hm, und ähm, ja, und was ich auch noch sagen wollte, ist, ja, also, ich sage das jetzt einfach mal, dass das nämlich ja auch irgendwie voll scheiße ist irgendwie, auf gut Deutsch gesagt, und das muss auch mal gesagt werden, und darum sage ich das jetzt mal, ja, also, ich wollte sagen, dass der zweite Weltkrieg jetzt schon sooooo lang her ist und wir Deutschen sind ja immer noch voll schuld wegen der ganzen Juden und so. Können die Juden nicht mal irgendwie aufhören rumzustressen? Omg, war das jetzt rassistisch oder so? Ich habe nichts gegen Juden. Die sollen halt nur mal irgendwie über was anderes reden und so. Das sind irgendwie voll die Hobbylosen und so. Und warum sind wir Deutschen immer schuld? Was ist denn mit den blöden Ösis? Ich meine ja nur, Malte-Erik.“ und ich sagte: “Endlich mal eine kluge Frau. Ich dachte, es gäbe nur Dumme. Ja, Stalin hat ja auch voll viele umgebracht und Maoam auch und so. Das habe ich mal bei einer Ntv-Dokumentation gesehen. Darüber redet ja auch keiner. Immer nur wir Deutschen. Hm, oder war das auf N24?“ und sie so: “Stalin? Ist das ein DJ? Ich glaub, ich habe den schon mal im Berghain gesehen.“ und da war ich voll beeindruckt irgendwie, mein Herz pochte ganz laut und ich hatte gleichzeitig eine Erektion und das war so Herz-Emoji irgendwie und ich konnte es nicht glauben, dass ich mit so einer klugen Frau bei einem Date bin, die sich irgendwie voll viele Gedanken macht und so und ich wollte halt schon ein Start-up-Unternehmen mit ihr gründen, als sie meinte, dass sie immer ironisch ins St. Oberholz geht, weil sie da um die Ecke wohnt und sie hat zwar auch ein Macbook, aber das nimmt sie da nicht mit, weil ihr das irgendwie peinlich wäre, weil sie ja nur einen Kaffee trinken will und die im St. Oberholz haben ja eh irgendwie nichts zu sagen und sollten aufhören zu schreiben und so, weil sie hat viel mehr zu sagen. So voll einsteinmäßig, ja, aber dann, dann hat sie Foucault falsch ausgesprochen, Foucault, weil sie hat nämlich Fucker gesagt und sie meinte, sie hat ihn gelesen, weil das ja voll zu einem intellektuellen Menschen irgendwie dazugehört, dass man den liest, aber sie hat gar nicht verstanden, was er da schreibt und so und dann hat sie ihn bei unserem Date falsch ausgesprochen und das war so schrecklich irgendwie. Da habe ich das Date gleich abgebrochen und bin schreiend rausgerannt und musste einen frischen, grünen Smoothie für 10 Euro trinken, weil wegen der Vitamine und der freien Radikale und so, weil ich die nach dem Date dringend brauchte für meinen Detox. Hm, ja.“ und er fängt an zu weinen. “Ich studiere Soziologie. Und dann das. Bitte, schnell. Bring mir einen Smoothie. Fucker!“ und er bricht zusammmen, kauert auf dem Boden in der Ecke und schlägt mit dem Kopf gegen die Wand. Die Verzweiflung ist ihm ins Gesicht geschrieben. “Ich leide an posttraumatischer Belastungsstörung! Smoothie! Schnell. Hiiiiiiiiiilfe! Buhuhu. Foucault! Ich werde allein sterben! Niemand liebt mich! Ich will zu meiner Mama! Ich hasse euch alle!“

Julia, Nickname Bi-Girl69, 24 schreibt: “Ich habe in meinem Profil geschrieben, dass ich natürlich Feministin bin, damit die geilen Weiber, die Feministinnen sind, nicht denken, dass ich was gegen sie habe. Ich habe geschrieben: “Ein bisschen bi, schadet nie. Schreibt mir, ihr heißen Girls.“ Und da kommt so eine zum Date und die ist irgendwie so voll behaaart, so voll Urwald-mäßg, und ungeschminkt? Und ich so wtf?! Und ich so: ‘ewwwww. Wie siehst du denn aus?‘ und die so: ‘Warum?‘ – ‘Ja, du bist so behaart und hässlich halt?‘ und dann kam dann raus, dass das irgendwie voll das Missverständnis war. Ich: Feminismus= freethenippple, sex positive, Porn is empowering for women, omg, you guys, habt voll viel Sex mit jedem, weil sonst seid ihr voll prüde lolz und Christen halt, Prostitution is empowering for women, Pussy Riot, Femen und die so: Typ Kampflesbe in Flanell, BMI mindestens 28, kauft Sexspielzeug im Baumarkt, second Wave Feministin. Hm ja, dann date ich jetzt vielleicht doch wieder nur süße Boys und keine hässlichen Weiber. Am besten Boys in Bands, aber nur der Sänger oder vielleicht noch der Gitarrist. Weißt du, was ich meine?“

Daniel-Hendrick, 28: “Jan Böhmermann ist so voll witzig haha. Das ist der beste Satiriker vom Deutschland. Omg, Satire darf alles, okay? Das mit dem Ziegenficken hahahahaha. So witzig. Oder waren das Schafe? Ich liebe Böhmi so. Wie viele Satiriker ich sonst noch kenne? Ja, öhm, keine. Nein, warte mal, Klaus Winterschledt? Und Otto Walkes. Ist Otto Walkes ein Satiriker? Ja, oder? Hm, dann noch Mario Barth vielleicht. Und du so?“

Dennis 26: “Es ist echt wichtig informiert zu sein und Nachrichten und so zu lesen. Ich bewundere ja total Leute, die bei Springer arbeiten. Ich würde da auch voll gerne arbeiten, aber ich bin halt nicht so talentiert. Ich meine, Frededick Schniedeln omg, das ist so ein voll krasser Hipster-Typ. Der ist so der König von Mitte, ey. So wie halt der König von Mallorca Jürgen Drews, aber Mitte-Hipster halt und nicht Mallorca oder meinst du der wohnt im Prenzlberg? Omg, ich wohne auch im Prenzlberg. Letztens war ich so in Kreuzberg gewesen. Omg, das war voll dreckig da irgendwie und die chicks waren auch nicht so prall. Ich mein, ich konnte die gar nicht auschecken, weil die halt so ihre Moslemtücher umgebunden haben und so. Frededick ❤ Ich will auch so ein cooler Hipster-Typ sein. Ist das jetzt irgendwie gay? Liest du gerne den Focus und die Welt? Diese Zeitungen regen voll zum Nachdenken an. Denken ist ja eigentlich voll lame so und macht voll müde. Ich lese ja sonst nur die Schlagzeilen der Bild im Spätkauf lolz. So voll gut. Ich habe früher auch voll gerne die FHM gelesen, aber die gibt es ja leider nicht mehr. Ich liebe auch Don Alphonso. Der ist so klug, ey.  Der ist jetzt auch bei der Welt hihi. Was liest du denn so? Hm, kenne ich nicht. Klingt irgendwie langweilig und so. Bücher von französischen Autoren? Ich kenne mich schon mit Französisch aus, aber nicht mit Büchern hahahahahaha. Wolle wu kuschä aveck moah? Hahahahahahahahahahahahahahahahaha. Blasen geht auch. Hahahahahaha. Kannst du mir mal ein Nacktbild von dir schicken? Ich will ja schon mal vorher checken, ob sich ein Treffen mit dir überhaupt lohnt, Baby. Magst du anal?“

Marvin, 23: “Du kennst ja irgendwie nur so alte Musik und Filme und Bücher und so? Voll langweilig.“

Ingo, 30: “Ich liebe dich, warum schreibst du mir nicht? Ich habe dir vor zwei Minuten schon mal geschrieben und du ignorierst mich? Wer denkst du, wer du bist, du dumme Schlampe? Ich bin dir wohl nicht gut genug, was? Ihr Frauen wollt doch eh nur Typen mit Geld und einem dicken Auto. Ich wollte dir gar nicht schreiben. Ich habe mich verklickt. Dir will doch sowieso keiner schreiben. Darum hast du dich auch hier angemeldet, weil du keinen abkriegst. Du hässliche Schabracke. Du bist so dumm.“ Weitere Nachricht: “Hure.“

Patrick, 29: “Dickpic“.

Daniel, 35: “Sorry, du bist mir zu alt. Ich suche nur 18 – 23”.

Luis, 28: “Nein, das hier ist keine kostenlose Werbung für mich, aber geh mal auf diese Seite. Das ist mein Unternehmen. Wenn du Waren im Wert von 1000 Euro bestellst, können wir ein Date haben. Vielleicht kaufst du bei unserem Date noch mehr.”

Finn-Luca, 18: “Wollen wir uns treffen, bae? Ich steh voll auf Milfs und du bist echt #onfleek Mein Opa sagt auf alten Schiffen lernt man segeln. Magst du Bibi’s Beautyplace? Wer ist deine Lieblings-Kardashian? Was trinkst du gerne bei Starbucks? Findest du auch, dass Justin Bieber jetzt cool geworden ist? In meinem Profil steht zwar 18, aber ich bin erst 16. Deshalb vor meinem 18. Geburtstag nur Petting lmao. Ich fasse dich kurz für eine Sekunde am Arm oder Ohr an oder so, du stöhnst ganz laut und dann cumshot wie in den Pornos. Du willst ja nicht in den Knast? Wie bei Orange is the new Black rofl. Age is just a number und 1 Gefängniszelle ist auch nur 1 Raum bahahahaha muahahaha. Auf, schreib, mir, grandma. Komm schon, hoe. Bist du gut in Englisch? Ich bräuchte Hilfe bei den Hausaufgaben. Ich bin versetzungsgefährdet. Hast du 1 Auto? Du kannst mich gerne mal von der Schule abholen und meinen bros und mir Bier kaufen. No homo. Ich und meine bros hätten voll gerne Tattoos. Wir dachten so an Tränen unter den Augen. Kannst du mit ins Tattoo-Studio kommen und sagen, dass du unsere Mom bist? Du hast halt früh angefangen lmfao. Bitch lol.” Augerginen-Emojis.

Pollyanna 27 und Manfred 30: “Hi, wir sind ein Poly-Paar und suchen eine Gespielin. Wärst du interessiert? Wir wollen aber noch mal explizit erwähnen, dass wir POLY sind. Das heißt, wir schnackseln mit jedem und kennen keine Eifersucht. Hi, jetzt schreibt Manfred. Also, ich war schon mal eifersüchtig, als die Pollymaus was mit meinem Chef hatte, die haben es wie die Karnickel auf dem Kopierer getrieben, aber das war ja nur ein Quickie. Das ist einfach dieses soziale Konstrukt der Monogamie, das uns aufgezwungen wurde, das mich noch voll an den Eiern hat, aber ich löse mich immer mehr. Hier wieder, Pollyanna. Ja, also, wir wollen nur mal schreiben, dass die Scheiß-Monogamie so voll obsolet ist. Diese ganze heteronormative Spießerscheiße, ey. Die Leute lügen sich nur was vor und die sind halt mal so gar nicht glücklich. Also, was ist? Kommst zu zum Schnackseln vorbei? Wir können uns auch bei dir treffen. Was sind deine sexuellen Vorlieben und Tabus? Kannst du vorher einen Chlamydien-Test machen? Manfred hat schon mal Chlamydien von seinem Bankberater bekommen und das hat so gejuckt. Bist du rasiert? Manfreds Maße sind 19×6. Heiße Küsse, Pollyanna und Manfred.”

Julia, 25: “Ich bin Journalistin und Autorin. Ich wohne in BERLIN. BERLIN ist das neue New York. Das sogenannte New new York. Ich bin nur hier wegen eines Artikels über Tinder. Soll ich dir von meinem Tag erzählen? Ein Mann in billigen, verschlissenen Klamotten sieht MICH an, wie ICH ins Taxi steige. Sein schmutziges Gesicht ekelt MICH an. Ja, ICH habe Geld, armer, hässlicher Mann. Ja, ICH steige ins Taxi. Ja, ICH fahre in die Redaktion. Ja, ICH treffe mich mit meinem CHEFredakteur Dulf Schnorchlhardt und du bist arbeitslos. Ja, ICH. ICH rauche eine Zigarette und blase ihm den Rauch ins Gesicht. Er will Kleingeld. ICH gebe ihm keines. “Verpiss dich, hässlicher Mann“, sage ICH. “Du bist arm und erbärmlich und ICH bin eine überaus erfolgreiche, talentierte Medien-Lady.“ ICH fahre im Taxi an Jugendlichen vorbei. ICH hasse sie. Da sind auch noch hässliche Frauen. Überall sind die. ICH hasse auch sie, diese unterbelichteten Nutten, aber ich verspüre auch etwas Mitleid. Sie können nichts dafür, dass sie nicht ICH sein können. ICH. Es ist Wetter, es ist ein Tag. Das Wetter tut, was das Wetter tut. Schlapp wettert es sich vor sich hin. Das Wetter, es ist nicht Jörg Kachelmann. ICH bin nicht das Wetter. ICH bin. ICH. ICH. Unsere Generation ist depressiv. Ennui, Ennui. ICH, ICH. Der Tag tagt mal wieder eine Tagung. Bis die Tage will ICH sagen, aber morgen wird schon ein neuer Tag sein. Das ist, was der Tag macht, er kommt immer wieder wie Herpes. Man kann den Tag nicht vertagen. Tag ein, Tag aus, ist da Tag, so viel Tag und das Wetter, das Wetter, ja, das auch. Wir sind reich und darum so arm. ICH bin so tiefgründig. ICH bin ICH. ICH gucke mir Tschörmani’s Näxt Topfmodel an. ICH bin schöner als wie die alle. ICH. ICH bin zu famous geworden. Darum lege ich mir ein Pseudonym zu. ICH bin ja auch irgendwie voll pseudo hihi. ICH nenne MICH Schwére von Bägriffe. Das Von bitte nicht vergessen. ICH bin schön und klug und ihr seid alle dumm und ekelhaft. Kauft euch Rotkäppchen-Sekt von eurem Hartz IV. Ihr widerliches Gesindel. Pöbel. Seid ihr dumme, fette, feministische Kampflesben oder Psycho-Autisten oder beides irgendwie? Gebt MIR Geld, ihr dummen, primitiven Affen. ICH fahre an euren Arme-Leute-Hochhäusern und der Klapse vorbei und lache euch aus. Ihr werdet nie ICH sein.“

Ralph-Thorben, 49: “Willst du nicht mal einen richtigen Mann? Diese ganzen Grünschnabel haben doch nichts drauf, Süße. Die arbeiten doch alle bei Vice or machen ein Praktikum und nehmen schlechtes Koks. Du willst dich doch nicht auf einer dreckigen Matratze in einem WG-Zimmer von so einem schwängern lassen? Versau dir nicht die Zukunft, Mädchen. Mir gehört eine Werbeagentur und ich habe gutes Koks. Ich habe eine Eigentumswohnung mit Dachterrasse. Also, was ist? Schick mir mal deine Nummer? Ich habe das ja hier alles eigentlich gar nicht nötig, aber ich war mal neugierig, Darling.“

Julian, 25: “Nein, Schatz, ich bin hier nicht angemeldet, um Frauen kennenzulernen. Bist du dumm? Wie kommst du darauf, dass ich das hier machen will? Was unterstellst du mir? Ich will nur dich. Du bist ja paranoid. Ja, und? Ist es verboten sein Bild bei Tinder zu ändern? Das bedeutet nicht, dass ich hier aktiv bin. Du bist doch verrückt. Nein, das war keine Benachrichtigung von Tinder. Ja, das weiß ich doch nicht, warum Tinder mir das schickt. Du solltest eine Therapie wegen deiner Eifersucht machen. Das ist ja nicht normal. Ja, deine Freundinnen haben mich bei Tinder gesehen, als wir Streit hatten, weil du wieder so zickig und eifersüchtig warst und ich mich ablenken musste. Ich brauche das für meine Ego. Ich suche nur Freunde. Ich weiß nicht, warum ich mich hier angemeldet habe. Mein Hund hat sich bei Tinder eingeloggt.”

Horst-Joachim, 82: “Na, du kesse Biene. Willst du mal um meinen Stängel herumschwrirren? Ich habe euch eine Ladung Nektar für dich. Ich habe eine Großpackung Viagra. Magst du Rollenspiele?“

 

Alle erwähnten Personen sind natürlich frei erfunden.