In Wien

Gestern saufen im Beisl, heute verkatert zu Voodoo Jürgens.

Ich habe ihn am 2. Mai in Berlin verpasst, weil ich (da auch) zu verkatert war, um mir rechtzeitig eine Karte zu kaufen. Ein Bekannter, der zu dem Konzert mitkommen wollte, wollte uns Karten an der Abendkasse kaufen, aber als er dort ankam, waren sie schon ausverkauft, worüber ich ein bisschen traurig war.

Ich bin im Nachhinein froh darüber, dass ich ihn in Wien live gesehen habe. In Wien, seinem Zuhause, in seiner Stadt, in der man ihn versteht.

Und jetzt gebt den Sandlern Göd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s